Bitcoin-Lightning-Network

Falls Sie ein erfahrener Krypto-Händler sind, besonders wenn Sie mit Bitcoin handeln, ist es zu erwarten, dass Sie auf das Lightning Network gestoßen wären. Das Lightning Network ist ein blockchain-basiertes Zahlungsverfahren, das sofortige Transaktionen ermöglicht. Dieses einzigartige von Satoshi Nakomoto entworfene Tool wurde durch die Integration einer bestimmten Anzahl von Bausteinen entwickelt, die für eine schnelle Transaktion erforderlich sind. Im Jahr 2015 nahmen Joseph Poon und Thaddeus Dryja, zwei junge Programmierer, eine Modifizierung des ursprünglichen Designs von Satoshi vor, indem sie die Idee eines dezentralen Netzwerks auf der Grundlage der blitzschnellen Transaktionen einfließen liessen.

Erst kürzlich hat Bitcoin die Lightning Networks vollständig in seine Blockchain integriert. Diese Integration fördert die Wertsteigerung, die allgemeine Akzeptanz und die Sicherheit der Bitcoin-Blockchain. Außerdem wird sie zu einer hohen Reduzierung der für Transaktionen erhobenen Gebühren führen und die pro Sekunde durchgeführten Transaktionen erhöhen.

Wie das Lightning Network funktioniert 

Die Blockchain-Technologie ist der Wirkungsbereich des Lightning Networks. Sie schafft eine Umgebung, die durch die Verwendung echter Blockchain-Transaktionen und einer intelligenten Vertragsskriptsprache ein hohes Transaktionsvolumen bei bemerkenswert hoher Geschwindigkeit unterstützt. 

Zu den allgemeinen Merkmalen des Lightning Network gehören:

  • Bidirektionale Zahlungskanäle: Die Mittelauszahlung oder die Zahlungen für Transaktionen können nur von den Parteien genehmigt werden, die einen Ledger-Eintrag in der Blockchain erzeugt haben. Dies erleichtert auch die Zuweisung von Mitteln an die Beteiligten für Transaktionen, die in der Ledgerbuchung angelegt wurden. Dies bleibt jedoch dem Rest der Blockchain unbekannt.
  • Lightning Network: Diese Funktion ermöglicht es, einen Pfad im Netzwerk zu finden, der durch einen Zwei-Benutzer-Ledger-Eintrag erstellt wurde.
  • Blockchain als Vermittler: Mit Hilfe von übertragbaren Skripten und Transaktionen können nun Transaktionen, die von der Blockchain gestartet werden, auf der Blockchain implementiert werden. Dies erfolgt als Ausführung der intelligenten Verträge auf der Blockchain, was einer realistischen Ausgabe gleichkommt.

Die Integration des Lightning Network in das Bitcoin-Blockchain-Netzwerk ermöglichte die meisten Operationen im Netzwerk, wodurch ein verbessertes und hochleistungsfähiges Blockchain-Netzwerk entsteht. Zu den Verbesserungen der Bitcoin-Blockchain durch das Lightning Network gehören:

  • Gesunkene Kosten: Mit der Einbeziehung des Lightning Network werden Transaktionen außerhalb der Blockchain abgewickelt, und dies bedeutet, dass die Transaktionsgebühren minimal sind. Dies bedeutet auch, dass es zu Micropayments kommen kann.
  • Unverzügliche Zahlungen: Zahlungen für Transaktionen, die unter der Bitcoin-Blockchain durchgeführt werden, können nun sofort erfolgen. Der Gebrauch von intelligenten Verträgen wird auch die Aktivitäten in der Blockchain und die Transaktionsgeschwindigkeit erhöhen.
  • Cross-Blockchain: Es herrscht sofortige Interoperabilität zwischen verschiedenen Bitcoin-Blockchains und dies kann sogar außerhalb der Blockchain erfolgen. Transaktionen werden auch ohne die Störung einer dritten Partei ausgeführt.
  • Skalierbarkeit: Dank des Lightning-Networks ist die Bitcoin-Blockchain hoch skalierbar. Über eine Million Transaktionen pro Sekunde können nun durchgeführt werden.

Dieses in die Bitcoin-Blockchain integrierte Lightning-Networks wird dazu beitragen, dass die Krypto-Coin als Währung effektiv funktioniert, der Wert und die Sicherheit verbessert werden. Dies ist ein außerordentlicher Meilenstein, da es auch eine größere Akzeptanz von Bitcoin fördern wird und in kürzester Zeit die Verwendung von Bitcoin als Zahlungsmittel weltweit prägen wird.